Herzlich Willkommen

Heilpraktikerin
Gertraud Bauer

Praxiszeiten: Montags bis Freitags 9:00 bis 12:00 und 15:00 bis 18:00

Termine nach telefonischer Vereinbarung: 

0228 / 9669620


Jakob-Hengstler-Strasse 11
53119 Bonn




KINDER



Kind
Das natürliche und medikamentefreie Aufwachsen unserer Kinder ist heute kaum noch vorstellbar. Von Beginn an wird das Leben dominiert von Impfplänen und medikamentöser Rundumversorgung. Das fragile Immunsystem vieler Kinder reagiert darauf mit Stress und Entgleisung. Jedoch scheint nicht die Vermeidung akuter Erkrankungen, sondern Auseinandersetzung und Lösung aus eigener Kraft ein Schlüssel zur Immunbalance zu sein. Immer häufiger suchen Eltern deshalb nach Behandlungsalternativen zu Antibiotika und Co.







Es gibt sie, die anderen, natürlichen Wege der Gesunderhaltung...


Kinderbild weg
Das kindliche Immunsystem lernt durch die Auseinandersetzung mit Umweltreizen und Krankheiten angemessen zu reagieren, vergleichbar mit dem Laufen lernen. Dieses Lernen kann mit Beschwerden wie akuten Infekten, Fieber, Hautausschlag oder anderen Reaktionen verbunden sein, doch für eine gesunde Entwicklung es ist wichtig, diesen Reifungsprozess ungestört ablaufen zu lassen. Kinder reagieren meist schnell und deutlich auf ein homöopathisches Arzneimittel. Es unterstützt den Organismus auf natürliche Weise, von innen heraus wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Die Anwendungsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt, sei es bei akuten Beschwerden wie Verdauungsstörungen oder Atemwegserkrankungen, bei Infektneigung oder chronischen Krankheiten wie Neurodermitis, kindlichem Asthma oder Allergieneigung. Auch die seelischen Nöte der Kinder wie Verhaltensauffälligkeiten, Schlafstörungen oder Ängste können mit Hilfe der Homöopathie wirkungsvoll begleitet und gelöst werden.


Um das Kind kennen zu lernen und zu verstehen, versuche ich, die Anamnese in möglichst entspannter und vertrauensvoller Atmosphäre zu gestalten. Soweit nichts und niemand zu Schaden kommt, darf das Kind sich im Raum frei bewegen und tun, was es möchte. In der Kinderanamnese steht, je nach Lebensalter, weniger die Befragung, als vielmehr die Beobachtung und Wahrnehmung des Kindes und seiner Reaktionen im Vordergrund. Das Kind drückt seine Ängste und Konflikte meist unverstellt und direkt aus. Die körperliche Untersuchung gibt mir weitere Hinweise auf die Konstitution des Kindes.

Manchmal ist es sinnvoll, einen gesonderten Termin – auch telefonisch – mit der Mutter zu vereinbaren, um Dinge zu besprechen, die dem Kind unangenehm sind, wie z.B. das Thema Einnässen oder belastende Themen wie familiäre Konflikte. Beratung und Hilfestellung für die Eltern in schwierigen Erziehungssituationen sind ebenso Teil der homöopathischen Betreuung wie ausführliche Informationen zum Behandlungsablauf.